Ehrenamtliche Vormund:innen gesucht

Wir suchen für das Vormundschaftsprojekt „Nicht allein“, in Kooperation mit den Familienhilfen der Hansestadt Lübeck und dem Land Schleswig Holstein, Menschen, die bereit sind, eine Vormundschaft für Jugendliche in Krisensituationen zu übernehmen.

Ehrenamtliche Vormund:innen gesucht

Wenn Eltern der Fürsorge für ihre Kinder nicht nachkommen können oder dürfen, zum Beispiel, weil sie schwer krank oder überfordert sind, sie verstorben oder im Falle von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen nicht anwesend sind, brauchen Kinder und minderjährige Jugendliche eine gesetzliche Vertretung.

Was die Jugendlichen (die Mündel) brauchen

  • eine verlässliche, vertrauensvolle Bezugsperson
  • jemanden, der/die sich Zeit für sie nimmt und Sie in ihrer Einzigartigkeit wahrnimmt
  • jemanden, der/die ihre Interessen vertritt und sie mit einbezieht

Ihre Aufgaben als Vormund:in sind

  • die Sicherstellung einer kindgerechten Unterbringung
  • die Ermöglichung von Schul- und Berufsbildung
  • die Gewährleistung der medizinischen Versorgung
  • das Mündel rechtlich in seinem/ihrem Sinne zu vertreten
  • das Mündel bei der Klärung seiner aufenthaltsrechtlichen Situation zu unterstützen
  • Weiterbildungs- und Unterstützungsangebote wahrzunehmen

Wir unterstützen Sie

  • mit einer fundierten Grundschulung und weiterführende Fortbildungen
  • im Kontakt zum Mündel, Ämtern und Behörden, Schulen, Sozialpädagogischen Einrichtungen
  • durch persönliche Beratung und Supervision
  • im Austausch mit anderen ehrenamtlichen Vormund:innen
  • mit einer Haftpflicht- und Unfallversicherung
  • durch die Bereitstellung von Dolmetscher:innen

Wir erwarten nicht von Ihnen:

  • rechtliche oder pädagogische Fachkenntnisse
  • die Aufnahme des Mündels in Ihrem Wohnraum oder Ihrer Familie 
  • finanzielle Aufwendungen für Ihr Mündel
Bei Interesse oder Nachfragen melden Sie sich bitte telefonisch bei Lisa Feldhoff oder Sandra Birkoben unter  0179  74 44 733 oder per E-Mail info@nicht-allein-luebeck.de.

Gefördert durch: